Hallo liebe Händler, Darsteller und Teilnehmer,
hallo liebe Mittelalterfreunde,

das Jahr 2020 hat für uns alle einschneidende Veränderungen mit sich gebracht. Durch die Coronakrise, in die wir völlig unvorbereitet hineingeraten sind, mussten wir zum ersten Mal nach zwanzig Jahren einen Mittelaltermarkt absagen.

Das war für uns zwar eine Enttäuschung, als Veranstalter entstand der Stadt Obermoschel daraus aber keine existenzielle Bedrohung. 

Dies sieht bei vielen Darstellern und Händlern, die von den Märkten leben, leider ganz anders aus und wir können nur hoffen, dass die Betroffenen bis jetzt einigermaßen gut durch diese Krise gekommen sind – glaubt uns, wir haben mehr als einmal an Euch gedacht!

Mit dem neuen Jahr treffen nun auch langsam die ersten Bewerbungen für den Markt 2021 bei uns ein und als Veranstalter stehen wir nun vor der schwierigen Entscheidung, ob es dieses Jahr einen Mittelaltermarkt auf der Moschellandsburg geben wird.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der politischen Reaktionen darauf haben wir uns letztlich dagegen entschieden, in diesem Jahr einen Mittelaltermarkt zu veranstalten.

Das wirtschaftliche Risiko durch einen wie auch immer eingeschränkten Marktbetrieb ist für alle Beteiligten und insbesondere für uns als Ausrichter derzeit nicht abzuschätzen.

Zum andern ist die Aussicht auf eine Durchführung unseres Marktes, dessen Grundgedanken es ja ist, sich ungezwungen zu treffen und zu feiern, mit einem Hygienekonzept, Abstandsregeln und medizinischem Mundschutz für uns nicht auf einen Nenner zu bringen.

Wir hoffen ihr habt für unsere Sichtweise Verständnis und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Markt im Jahr 2022, der dann hoffentlich wieder in gewohntem Umfang stattfinden kann.

Bis dahin wünschen wir euch allen gute Nerven, viel Geduld und Zuversicht.

Hans Ruppert und das Orga-Team des Mittelaltermarktes Obermoschel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.