Stadt Obermoschel - Grußwort Zurück... Allgemeines... Stadtverwaltung...

Stadtbürgermeister Holger Weirich

  Startseite     Allgemeines     Grußwort des Stadtbürgermeisters

Schön dass wir Sie auf den Seiten von Obermoschel begrüßen dürfen.
Hier möchten wir Ihnen Informationen rund um die kleinste Stadt der Pfalz bieten. Ereignisse, Termine, Veranstaltungen und Interessantes zu Kultur und Freizeit. Was Sie hier finden brauchen Sie woanders nicht suchen. Sollten Sie dennoch etwas vermissen oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

Kurzer allgemeiner Überblick

Interessante Fördermöglichkeiten

für den Erwerb von Gebäuden und zur Modernisierung von Gebäuden, über spezielle Förderprogramme (Historische Stadtkerne, Städtebauförderung) sind möglich (bis zu 25 % Zuschuss).

Sehenswürdigkeiten

Ruine Moschellandsburg, Freilichtbühne, Peterstürmchen, Quecksilbergruben (Fundort der Mineralien Moschellandsbergit und Moschelit), Schuck'sches Haus, Radiomuseum, Keiper-Haus, Richard-Müller-Stübchen, Modelleisenbahnanlage, historische Altstadt mit Fachwerkhäusern.

Sport- und Freizeitangebot

Sportanlage u.a. mit Sportplatz, Tennisplätzen, moderne Schießsportanlage, Mehrgenerationen- und Freizeitgelände, Geo-Kultur-Pfad, Weinlehrpfad, Windlehrpfad, großes Wanderwegenetz , Radwege, Stadt- und Nachtwächterführungen

Veranstaltungen

z.B. am 1. Mai Wanderfest auf der Moschellandsburg, Mittelaltermarkt am ersten Juniwochenende, Kerwe über das zweite Augustwochenende, Weinfest am ersten Septemberwochenende, Herbstmarkt am zweiten Oktobersonntag, Weihnachtsmarkt am 1. Advent-Wochenende.

Obermoschel in Kürze

Tradition und Atmosphäre - das ist Obermoschel. Mit seinen knapp 1.200 Einwohnern ist es die kleinste Stadt der Pfalz. Am 7. September 1349 wurden die Stadtrechte verliehen und im Zuge der Befestigungsbauten die Ringmauer, deren Reste heute noch an manchen Stellen sichtbar sind, geschaffen.

Seine Bedeutung als altes Amtsstädtchen hat Obermoschel in den letzten Jahrzehnten verloren, als im Zuge der Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz zahlreiche Gemeinbedarfseinrichtungen abgezogen wurden. Die einzige überörtliche Einrichtung ist heute der Landesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz und die Umweltakademie dieser Schutzgemeinschaft, die Obermoschel landes- und bundesweit bekannt gemacht hat. Die kleine Stadt hat zunehmend die Funktion als Wohngemeinde mit einem guten Dienstleistungsgewerbe übernommen.

Motiviert sind in Obermoschel insbesondere die ortsansässigen Vereine, ohne die eigentlich ein Gemeinschaftsleben fast nicht stattfinden kann. Das hat auch etwas mit nordpfälzischer Lebensart zu tun. Durch die Vereine wird “draußen” für die kleinste pfälzische Stadt geworben. Nur ein Beispiel: die engagierten Modellbaufreunde bringen durch ihre Ausstellungen und Modellbaubörsen in der eigenen Modellbauhalle, viele Hundert, ja Tausende von Besuchern nach Obermoschel und machen andernorts den Raum bekannt, das kommt auch der heimischen Gastronomie zugute. Die Restaurants haben sich auf Fremdenverkehr eingestellt. Auch die beiden Weingüter sind gute Werbeträger für die Stadt und die Region.

Zum Feiern lädt die Burgruine der Moschellandsburg ein, die gemietet werden kann.

Obermoschel wurde bereits vor vielen Jahren als Dorferneuerungsgemeinde anerkannt. Die Neugestaltung des Kirchplatzes und der Kirchstraße, der Ausbau des Marktplatzes mit den angrenzenden Straßen vor dem historischen Rathaus, sind sichtbare Zeugnisse wie man den alten unverwechselbaren Ortskern attraktiv gestalten kann. Durch die Aufnahme in das Städtebauprogramm des Landes Rheinland-Pfalz fließen langfristig viele Fördermittel sowohl für private als auch öffentliche Maßnahmen.Was für die Attraktivität des Städtchens wichtig ist, ist die Sicherung der alten Bausubstanz im Innerortsbereich und die Zuführung zu einer zeitgerechten Nutzung. Der unverwechselbare Charakter des alten Stadtbildes, das man über Jahrhunderte gepflegt hat, könnte so erhalten werden. Punktuell wurden alte Fachwerkhäuser (Friedrichstraße) hergerichtet und historische Gebäude restauriert, was für die Fremdenverkehrs-bestrebungen stimulierend wirkt. Obermoschel ist - in Funktionsteilung mit Alsenz - Unterzentrum, wobei der Einzugs-bereich mit dem Verbandsgemeindegebiet deckungsgleich ist.

Das Neubaugebiet „Zu unterst Sauerborn“ bietet derzeit noch einige Bauplätze.

Holger Weirich
Stadtbürgermeister

http://obermoschel.de/seiten/grusswort.htm 13:45 18.08.2014 Nach oben...